Episode #29: Ziele setzen und erreichen mit Neuro-Tricks

Master your mind, follow your heart!

In dieser Episode erfährst du 

  • Warum du ausschließlich auf Herzens-Ziele setzen solltest.
  • Was Neuro-Tricks sind und wie sie funktionieren.
  • Welche Neuro-Tricks du blitzschnell einsetzen kannst, um dich auf Zielkurs zu bringen.
  • Warum es so wichtig ist, schnell ins Tun zu kommen, um dein Ziel zu erreichen.
  • Wie du dabei für Glücksgefühle sorgen kannst und die volle Ziel-Power in dir entfachst.

Am Ende hast du eine Sammlung nützlicher Neuro-Tricks, die dir dabei helfen, dein Wunschziel zu erreichen.

Bei der Auswahl deiner Ziele möchte ich dich noch mal an die schöne Übung aus Podcast-Episode 13 erinnern:



Was wirklich zählt in deinem Leben

Du brauchst dazu ein Maßband und eine Schere

Zunächst einmal überlegst du dir, wie alt du gerne werden möchtest.

80? 85? 90? Oder sogar 95 Jahre? Schneide das Maßband entsprechend bei der Zahl ab. Es ist jetzt in Zentimetern genau so lang, wie du gerne Jahre alt werden willst, wenn es dir das Schicksal erlaubt.

Und dann nimmst du wieder die Schere und schneidest das Band an der Zahl durch, die deinem aktuellen Alter entspricht.

Jetzt hältst du zwei Stücke in der Hand: 1. Die Vergangenheit. Und 2. die Zukunft. Uns interessiert das zweite Stück: die Zukunft. Denn sie geht jetzt und hier los.

Du hast es jetzt und hier in der Hand, bewusste Entscheidungen zu treffen.

Deine Ziele sollen dazu beitragen, dieser Lebenszeit deinen Stempel aufzudrücken, den Jahren Qualität zu geben. 

Ob im Beruf, die Gesundheit und Fitness betreffend, dein soziales Engagement oder die Lebensfreude im Alltag:

  • Wofür willst du deine Energie einsetzen? 
  • Wofür lieber nicht?

Mach daraus einen bewussten Auswahlprozess.


Folge deinem Herzen

Nur die Freude führt dazu, dass du dich mit Lust in Bewegung setzt - in Richtung Ziel.

Überhaupt: Wenn du dir anschaust, wie bestimmte gesundheitliche Maßnahmen, die dir an sich vielleicht öde und einschränkend vorkommen, dazu beitragen, auf lange Sicht deine Lebensqualität zu verbessern, dann sieht die Sache doch schon ganz anders aus.

Mir macht es riesige Freude, jeden Tag ein bisschen dazu beizutragen, mir mentale und körperliche Fitness zu bewahren - oder sogar noch zu verbessern. 

Wie gesagt, Ziele sind dazu da, deinem Leben Sinn und Qualität zu verleihen, nicht um andere zu beeindrucken. Nicht um brav zu sein. Oder perfekt. 

Und wenn du sagst: Ich weiß noch gar nicht, was mein Ziel ist - ich spüre nur, da soll was anders sein. Oder: So will ich es NICHT mehr. 

Dann ist meine Empfehlung:

Schau dir dein Human Design Chart an.

Lass dich durch ein Reading begleiten. Ich kann dir aus eigener Erfahrung – und aus der Erfahrung meiner Teilnehmerinnen – nur sagen: Dann ist dir auf einmal kristallklar: Wo soll die Reise hingehen? Was versprichst du dir für dein Leben? Was fühlt sich richtig an?


Wenn du dein Ziel gefunden hast, von Herzen JA  sagst zu deinem Ziel, dann brauchst du die Neuro-Tricks.


Neuro-Tricks sind schnelle Strategien, um sofort loszulegen und deine Vorsätze in die Tat umzusetzen. Du nutzt dabei aktuelle Erkenntnisse der Hirnforschung. 


Das leichte Lächeln 

Das  ist unser erster Neuro-Trick.

Sarah Pressman, Psychologieprofessorin an der University of California in Irvine, hat es untersucht: 

Auch ein „unechtes“ Lächeln produziert Antistress-Hormone. Das wirkt sich positiv auf dein Immunsystem aus. Und nicht nur das: Es hebt die Stimmung. es macht dich zuversichtlich. 

Du brauchst Zuversicht, um dir den Erfolg zuzutrauen. Um den ersten Schritt zu gehen, auch wenn dir das Ziel so richtig, richtig schwierig erscheint.


Mach jetzt einfach mal mit:

  • Hebe die Mundwinkel.
  • Lächle.
  • Lass das Lächeln weiterwandern.
  • Bis zu deinen Augen.
  • Bleib dran.
  • Und vielleicht kannst du das leichte Lächeln auch in deinem Herzen spüren.

Gleich heute hängst du dir am besten ein Post-it mit einem Smiley drauf im Bad an den Spiegel, damit du die Übung regelmäßig wiederholst. Morgens als erstes. Und zwischendurch auch immer wieder.

Das ist ein Super-Neuro-Trick, eine schnelle Strategie, um Veränderung mit mehr Leichtigkeit zu schaffen.

Ein Neuro-Trick ist eine Abkürzung fürs Gehirn.

Wir haben gerade eine Abkürzung genommen, um die Stimmung ein klein wenig anzuheben. Diese Abkürzungen funktionieren sehr häufig über den Körper, so wie das leichte Lächeln. 

Die Post-Its als Erinnerungshilfe sind ein weiterer sehr effektiver Neuro-Trick: Sie erinnern dich an das, was du machen möchtest.

Hole das Unbewusste mit ins Boot

Über 90 Prozent aller Verarbeitungsprozesse finden im Unterbewusstsein, also unterhalb der Bewusstseinsschwelle statt.

Das Unbewusste ist wie ein Schwamm, der ständig Sinneseindrücke und Informationen in sich aufsaugt. Und nur ein Bruchteil davon gelangt in unser Bewusstsein.

Nutze die Post-Its, um dein Unterbewusstsein zu stimulieren! 

All das, was du darauf festhältst, aktiviert bestimmte Gehirnzellen. 

Unsere Neurotricks nutzen das sogenannte Hebbsche Gesetz:

Cells that fire together, wire together.

Gehirnzellen, die gleichzeitig aktiviert werden, verbinden sich und feuern auch zukünftig gemeinsam.  So funktioniert Lernen – es ist wie in der Muckibude beim Muskeltraining. Beim Einsatz von Neurotricks überlassen wir das mentale Muskelwachstum nicht dem Zufall, sondern manipulieren und steuern es.

Man beschleunigt das Wachstum neuer Gewohnheiten, indem man bestimmte Vorsätze ständig aktiviert, zum Beispiel auch durch zusätzliche Erinnerungshilfen wie das Post-it fürs leichte Lächeln im Badezimmer.


Mein Tipp für dich

Ich empfehle dir, dir reichlich Post-Its in deinen Lieblingsfarben zu besorgen. Darauf schreibst oder malst du, was du tun willst, um dein Ziel zu erreichen und hängst sie überall hin:

In den Küchenschrank, ans Nachttischlämpchen, an den Monitor vom PC, die Kaffeemaschine - und natürlich den Badezimmerspiegel.

Wie gesagt: Das beschleunigt den Aufbau deiner Wunschgewohnheiten ganz enorm.

Du kannst noch mehr in diese Richtung tun - und glaube mir, es macht richtig Spaß:

Geh mal los und besorge dir ein neues Duschgel: Es soll dich schon morgens beim Duschen an dein Ziel erinnern und darauf einstimmen, zielführend zu handeln.

Geh dazu am besten Mal in den Drogeriemarkt und schau dich dort um. Ich wette, du findest ein Duschgel, das genau DEINEM Spirit entspricht!

Vielleicht magst du dir auch eine entsprechende Tasse für deinen Morgenkaffee besorgen. 

Ich habe mir eine Tasse bedrucken lassen mit meinen wichtigsten Vorsätzen aus dem Human Design: Da stehen dann Sätze darauf wie: Ich lasse mir Zeit mit meinen Entscheidungen. Ich warte erst emotionale Klarheit ab. Ich mache keine spontanen Zusagen mehr.

Für mich ist das eine wichtige Erinnerungshilfe im Job, denn da war mein Ziel: Zukünftig Nur Unternehmens-Aufträge anzunehmen, bei denen es eine echte Passung zwischen meinem Wissen, meinen Werten und den Wünschen meiner Auftraggeber gibt.

Vielleicht  magst du dir auch ein Armband zulegen oder einen Ring, der dich immer daran erinnert, wo für dich die Reise hingeht, das dein Ziel verkörpert.


Neuro-Tricks wirken wie Zaubertricks

Der Tiger, der verschwindet oder auch der Hase aus dem Hut: Zauberkünstler spielen mit unserer Wahrnehmung. Sie lenken unsere Aufmerksamkeit auf geschickte Weise. 

Du kannst selbst auch zaubern: 

Indem du deine Wahrnehmung immer wieder auf das Ziel lenkst, das du anstrebst. Dann peilst du gleich die richtige Richtung an. 

Denk dabei auch daran, dir das Ziel so zu setzen, dass es ein HIN Zu ist. Und nicht ein WEG VON. 

Du kennst das: Wenn du beim Fahrradfahren ein Hindernis siehst und deine Aufmerksamkeit darauf richtest, dann fährst du darauf zu. 

Falls du Golf spielst: Wenn du beim Golfspielen ein Wasserloch oder einen Sandbunker siehst und dir denkst, da will ich NICHT hin - wohin fliegt typischerweise der Ball? 

Fokussiere dich also auf das Ziel, zu dem du hin willst! 


Der allerwichtigste Neuro-Trick

Bringe dich in deine Ziel-Energie, indem du HANDELST.

Tu ab heute jeden Tag etwas in die Richtung des Ziels.

Verweile nicht zu lange in der puren Absicht.

Sonst manifestiert es sich als was, was du irgendwie willst – aber es wird zum Dauerzustand, darüber nachzudenken. 

Solange du es NUR im Kopf hast, können sich viele Hürden dazwischen schieben. Vor allem: Die Komfortzone.

Du weißt ja: Cells that fire together wire together.

Wenn du zu lange nachdenkst, wird das Grübeln zu deiner neuen Gewohnheit, nicht die Umsetzung! Manifestiere lieber dein zielgerichtetes HANDELN, nicht so sehr das Darüber- Nachdenken. 

Praktische Erfahrungen sind viel besser, um auf dein Ziel loszugehen als lange theoretische Überlegungen. 


Lieber täglich das Tun verbessern

Also einfach machen – und dann kannst du darüber nachdenken und nachspüren: Was fühlt sich gut an? Was läuft in die richtige Richtung? Was bringt positive Effekte?

So ist der Kreislauf: Machen – Nachdenken – Verbessern – Wieder machen - Wieder darüber nachdenken ...

Und dann kannst du noch was tun: Bring dich noch mehr in deine Ziel-Energie, indem du die Erfolgsgefühle kommen lässt. Spüre die Glücksgefühle, wie schön es ist, wenn du etwas tust, das in Richtung Ziel geht. Dein Gehirn will in die Fülle kommen! 

Positive Vibrations sind dein bester Freund.


Deine neuen Mini-Gewohnheiten 

Das ist ein Mega-Neuro-Trick:

Bei der Ernährung – iss ein Stück Obst zum Dessert (statt Pudding) und fühle dich dabei wie die Königin der bewussten Ernährung. Lobe dich. 

Nimm die Treppe statt den Aufzug. Jedes Mal lobst du dich, als wenn du die reinste Sportskanone wärst. 

Du bist auf dem Weg!!! Du verhältst dich so. 

In Babyschritten. Jeden Tag.

Und dann nimmst du nach 5 Tagen die nächste Sache auf in dein Verhalten. Über dein tägliches Tun veränderst du deine Einstellung.

Gehe dann noch einen Schritt weiter: Stelle dir vor, wie es sein wird, wenn du du dein Ziel bereits erreicht hast. Bring dich schon mal in den Erfolgs-Status.


Warum ist das so effektiv? 

Deine Energie folgt der Aufmerksamkeit. 

Du ziehst das an, wofür du mental UND emotional bereit bist.

Das Gesetz der Anziehung besagt: 

Du kriegst mehr von dem, das du sowieso ausstrahlst. Du ziehst das an, was du rausschickst in die Welt.

Wenn du lauter Bedenken hast, dann ist deine gesamte Energie darauf gerichtet, diese Bedenken im außen zu bestätigen. 

Du bist das, was man halbherzig nennt. Und so sind auch die Ergebnisse. Bring dich in den Zielzustand. 


Tu so, als wärst du schon da

Ein Beispiel:

Du hast immer viel zu wenig Zeit für deine Lieblingsbeschäftigungen und das nervt dich? Tu nächstes Wochenende so, als hättest du alle Zeit der Welt. Ja, dann bleibt mal was liegen – im Haushalt oder wo auch immer. Aber handle so, wie du es dir wünschst. Du schaffst dir dadurch Möglichkeiten.

Wie gesagt: Cells that fire together wire together. Deshalb frage dich: Welche Gehirnzellen-Verbindungen willst du WIRKLICH trainieren: Den Keine-Zeit-für-Gar-Nichts-Modus? Oder den Modus: Lebe den schönen Moment voller Genuss und Lebensfreude. 

Noch ein Beispiel: Du bist eigentlich bereit zum nächsten Karriereschritt - aber traust dich noch nicht so recht? Dann hole dir schon mal das neue Business-Outfit und lerne, dich darin mit Wohlbefinden zu bewegen. 

Schau mal, mit welchen inspirierenden Menschen, die es bereits geschafft haben, du dich mal zum Mittagessen verabreden könntest. Sprich mit ihnen. Auf Augenhöhe. Lies ein entsprechendes Buch. Besuche ein Fortbildung, die für genau diese Karrierestufe gedacht ist. So als wärest du schon da.

Bring dein Handeln in genau deine Zielrichtung.

Das ist ja auch die Idee des sogenannten Vision-Boards: Setze dein Ziel in starke Bilder um. Entwickle eine kristallklare Vorstellung bis ins Detail hinein: Wie soll dein Leben sein, wenn du dein Ziel erreicht hast? 

Was gehört dazu? In welcher Umgebung arbeitest du? Mit welchen Themen beschäftigst du dich? Wie sieht dein Alltag aus? Welches Auto fährst du? Und so weiter. Bis in die kleinste Einzelheit. 

Ich möchte dir empfehlen, es dir nicht nur auszumalen. Sondern es zu tun.


Eine Erfolgsgeschichte

Du träumst davon dich selbständig zu machen? Dann probier mal was aus!

Hierzu habe ich eine sehr schöne Erfolgsgeschichte für dich:

Meine Freundin träumte davon, Weinseminare zu geben. 

Sie besuchte dazu Fortbildung auf Fortbildung, klar - Wissen gehört ja auch dazu. 

Aber um loszulegen reicht erst mal auch ein Basiswissen.

Also gab sie ein Basis-Seminar zum Thema "Wein", für ihre allerengsten Freunde.

Einfach, um eine praktische Erfahrung machen. 

Das Ganze war ein Riesenerfolg – sie hat das Seminar toll vorbereitet und durchgeführt.


Als nächstes folgte ein Seminar für den erweiterten Freundes- und Bekanntenkreis.

Meine Freundin ist dafür in die Pfalz gefahren, hat sich dort vorgestellt und erzählt, dass sie Weinseminare anbietet. So hat sie auf Augenhöhe Gespräche geführt und Weine für ihr Seminar ausgewählt. Inzwischen geht es noch viel weiter, weiter als sie es sich je erträumt hat.

Sie hat nämlich schon ihren eigenen Wein hergestellt, mit eigenem Label - und sie verkauft diesen erfolgreich. 

So kann aus einer einfachen Idee ein ganzes Business entstehen.

Das war's für heute mit den Neuro-Tricks. 

Alles Liebe 

deine Ursula

Diese Podcast-Episoden könnten dich auch interessieren

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Buche jetzt deinen kostenlosen Schnupper-Call mit mir

Wir schauen uns deinen Energie-Typ im Human Design an. Du bekommst Tipps, wie du deine Lebensenergie nutzen kannst, um in dein zufriedenes Selbst zu kommen. Du bekommst außerdem eine Checkliste, damit du an jedem Tag in deiner besonderen Energie bleibst.

Dauer des Gesprächs: ca. 20 Minuten

>